Jede*r, der versucht hat auf etwas zu verzichten, sei es im Sinne des Umweltschutzes oder des Tierschutzes, hat den Satz „Du allein kannst da doch eh nichts ausrichten“ bestimmt schon einmal gehört. Klar, allein ist die Veränderung kaum sichtbar. Wenn aber viele Menschen nur eine kleine Sache in ihrem Leben verändern, dann kann es großes bewirken. Welche kleinen Dinge einen großen Einfluss auf unsere Umwelt haben und mit welchen kleinen, alltäglichen Veränderungen wir viele Ressourcen retten, findet Ihr hier einmal kompakt zusammengetragen.
Re-use statt Wegschmeißen ist unsere Devise! Denn auch wenn wir uns bei unseren Produkten die größte Mühe geben so wenig Müll wie möglich zu produzieren, bleiben eben doch ein paar Sachen übrig. Deshalb haben wir uns passend zum Frühlingsbeginn einige Upcycling Ideen und Tipps einfallen lassen.
Wenn man anfängt sich mit dem Thema Plastikfreiheit und Zero Waste zu beschäftigen, kann das am Anfang ganz schön überfordernd sein! Eigentlich ist der Schritt zu weniger Plastik aber gar nicht so schwer. Um Dir den Einstieg in einen nachhaltigeren Alltag zu erleichtern, haben wir für Dich eine kleine Übersicht mit den wichtigsten Basics erstellt.
„Kind putz dir die Zähne vor dem zu Bett gehen“ hat meine Oma immer zu mir gesagt. Das war der wohl prägendste Satz zum Thema Zähne putzen in meiner Kindheit. Dazu gesellten sich noch einige kluge Ratschläge von Eltern, Tanten und Zahnärzten, durch die ich ein gefährliches Halbwissen zum Thema Zähne putzen erlangt habe. Deshalb wollen wir in diesem kleinen Blogartikel mit den verbreiteten Mythen um das „Richtige Zähne putzen“ aufräumen und euch eine Anleitung an die Hand geben.